Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

„Wir in Witten reden miteinander. Für uns zählt die Gemeinschaft. Das Geheimnis dabei ist, dass wir einander zuhören und gemeinsam Lösungen gestalten. Nur wer einander zuhört, kann gut verstehen. Vanessa Bösader, Gruppenleiterin Sperrkassierung
Service Kundenzeitschriften

Geld verdienen mit dem E-Auto

Sie fahren ein E-Auto? Oder haben sogar mehrere Stromer im Fuhrpark? Dann streichen Sie doch ganz einfach 300 Euro THG-Prämie pro Fahrzeug und Jahr ein! Wir helfen Ihnen dabei.

22.07.2022

Ein junger Mann und eine junge Frau stehen an einer Ladesäule für Elektroautos. (Foto: Viktoriia Hnatiuk/Shutterstock.com)

Es hat sich inzwischen herumgesprochen: Das Elektroauto wird unter finanziellen Gesichtspunkten immer attraktiver – in Zeiten historisch hoher Spritpreise sind die Verbrauchskosten je Kilometer ganz erheblich niedriger als bei einem Auto mit Verbrennungsmotor. Was viele noch nicht wissen: Mit seinem Elektroauto kann man sogar Geld verdienen. Der sogenannte THG-Quotenhandel macht’s möglich. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Wir haben die wichtigsten Infos zum Thema für Sie – und wenn Sie ein E-Auto besitzen, helfen wir Ihnen dabei, Ihre THG-Quote zu Geld zu machen!

Was ist die THG-Quote?

Die Abkürzung bedeutet „Treibhausgas-Minderungsquote“. Mithilfe finanzieller Anreize soll sie dabei helfen, den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase im Verkehr zu reduzieren. Der Gesetzgeber hat festgelegt, wie viel Kohlendioxid (CO2) ein Mineralölunternehmen verursachen darf. Für jedes Gramm CO2, das diesen Wert überschreitet, muss das Unternehmen zahlen. Elektroautobesitzer sind für weniger CO2-Ausstoß verantwortlich als gesetzlich festgelegt. Der Clou: Die Mineralölunternehmen können ihren Mehrausstoß ausgleichen und Strafzahlungen vermeiden – indem sie E-Auto-Besitzern das „Weniger“ abkaufen.

Wie verkaufe ich meine THG-Quote?

Weil es viel zu aufwendig wäre, wenn die Mineralölunternehmen jedem E-Auto-Fahrer seine THG-Quote einzeln abkaufen, werden viele Quoten zusammengefasst und im Paket verkauft. Die Stadtwerke Witten zum Beispiel sammeln sie von ihren Kunden ein. „Wir runden mit diesem Angebot unser Engagement im Bereich Elektromobilität ab“, erläutert Alena Weniger von den Stadtwerken. „Wir möchten unseren Kunden die Möglichkeit bieten, sich ihre THG-Prämie zu sichern – und zwar mithilfe ihres bereits bekannten Geschäftspartners Stadtwerke Witten, dem sie vertrauen.“

Die Stadtwerke kümmern sich um den Verkauf der eingereichten THG-Quote – und zahlen Ihnen anschließend einen festen Betrag je Fahrzeug aus. „Und das nicht nur einmal“, betont E-Mobilitätsexpertin Weniger. „Sie können sich Ihre THG-Quote jedes Jahr aufs Neue versilbern lassen.“ Für das Jahr 2022 beträgt die Prämie 300 Euro pro E-Auto, für die folgenden Jahre wird ihre Höhe wieder aufs neue festgelegt.

Beantragen können Elektromobilisten ihre THG-Prämie schon bald über eine Web-Plattform, die die Stadtwerke gerade eigens für diesen Zweck einrichten. Dort kann sich dann jeder Besitzer eines Autos registrieren, das rein elektrisch fährt (für Plug-in-Hybride gilt das Angebot nicht). Einfach Kontaktdaten eingeben und ein Foto des Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil 1) hochladen – fertig. Das Umweltbundesamt prüft die Unterlagen und zertifiziert die eingesparten Emissionen. Sobald dies erfolgt ist, zahlen die Stadtwerke die THG-Prämie in Höhe von 300 Euro aus. 

„Die neue Website wird in Kürze online gehen“, so Alena Weniger. „Wer nicht mehr warten möchte, kann uns seine Angaben aber auch jetzt schon per E-Mail an elektromobilitaet@stadtwerke-witten.de zusenden. Wir kümmern uns dann direkt um alles Weitere.“

Portrait Alena Weniger (Foto: Stadtwerke Witten)
Alena Weniger kümmert sich bei den Stadtwerken um saubere Mobilitätslösungen.


Bleiben Sie mit unserem Newsletter up to date!

Nichts mehr verpassen – mit unserem E-Mail-Newsletter „Stadtwerke Business“.
Newsletter abonnieren

Geld verdienen mit dem E-Auto
Kontakt
Privatkunden:

Telefon: 02302 91 73 - 600
Fax: 02302 91 73 - 333
Mail: kundenservice@
stadtwerke-witten.de


Rückrufservice

Gewerbekunden:

Telefon: 02302 91 73 – 327 o. -337
Fax: 02302 91 73 - 333
Mail: gewerbekunden@
stadtwerke-witten.de

Geschäftskunden:

Telefon: 02302 91 73 - 399
Fax: 02302 91 73 - 305
Mail: stww-vertrieb-geschaeftskunden@
stadtwerke-witten.de


Notdienst:

Strom: 02302 91 73 - 651
Gas: 02302 91 73 - 652

Wasser: 02302 91 73  653
Wärme: 02302 91 73 - 654


Die Störungsbeseitigung ist nach Dienstschluss unter Umständen kostenpflichtig.
vor Ort
Privatkunden:
Kundenzentrum Impuls
Hauptstraße 7
58452 Witten

Wegbeschreibung
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 8.30 - 16.00 Uhr
Fr. 8.30 - 15.00 Uhr
Sa. 8.30 - 12.00 Uhr

Geschäftskunden:
Verwaltung der Stadtwerke Witten
Westfalenstraße 18 - 20
58455 Witten

Wegbeschreibung
Öffnungszeiten:
Das Verwaltungsgebäude ist für den Kundenverkehr vorübergehend geschlossen.

Bitte beachten Sie:
Unser Kundencenter ist ab dem 31.05. wieder geöffnet. Sie benötigen für Ihren Besuch einen Termin, den Sie hier vereinbaren können: Terminbuchung
Kunden
Center
Einfach und schnell - 24/7 für Sie da.

Online-Kundencenter


Service-Formulare für Ihre Verbrauchsstelle:

Anmeldung

Abmeldung


Downloads

SEPA-Lastschrift

News
News aus dem Unternehmen.

Aktuelles


Was ist los in Witten?

Veranstaltungen


Hier bauen wir für Sie.

Aktuelle Baustellen

Meinung
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Lob & Kritik


Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Kontaktformular

kundenservice@stadtwerke-witten.de

WhatsApp
So erreichen Sie unseren WhatsApp Service: Servicezeiten:

Mo. bis Do. 8.30 - 15.30 Uhr
Fr. 8.30 - 13.00 Uhr

Unsere WhatsApp Rufnummer: 0163/63 73 173

Nummer in Kontakten speichern und Chat starten.

Datenschutzhinweise der Stadtwerke Witten

Nutzungs- und Datenschutzhinweise WhatsApp