Stadtwerke Witten

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sektionen
Miriam Krabbe, Sachbearbeiterin Vertrieb und Bilanzierung

Wir in Witten... haben jede Menge Energie.

Wie die Menschen in Witten, so auch ihre Stadtwerke. Wir alle haben Energie, um vieles zu bewegen. Energie für unsere Stadt. Und vor allem für die Menschen, die mit uns leben.
Produkte Strom

Die rechtlichen Hinweise

Staatliche Abgaben und Umlagen in ct/kWh

 

Abgabe/Umlage/Steuern 2014 2015 2016 2017
EEG - Erneuerbare Energien Gesetz 6,240 6,17 6,354 6,880
KWK bei 1 bis 100.000 kWh (LV Gruppe A), ab 01.2016 bis 1.000.000 kWh 0,178 0,254 0,445 0,438
§19 Strom NEV bei 1 bis 100.000 kWh (LV Gruppe A), ab 01.2016 bis 1.000.000 kWh 0,092 0,237 0,378 0,388
§ 17 Offshore bei 1 bis 1.000.000 kWh (LV Gruppe A) 0,25 -0,051  0,040 -0,028
§ 18 Abschaltbare Lasten AbLAV 0,009 0,006 - 0,006
SST - Stromsteuer (Ausnahmen möglich) 2,05 2,05 2,05 2,05

 

Die Zusammensetzung des Strompreises

Grundsätzlich wird der Strompreis aus drei Elementen gebildet:
 

Insgesamt machen die staatlich veranlassten Preisbestandteile (Steuern, Abgaben und Umlagen) 2017 damit rund 75 % des Strompreises für Haushaltskunden aus.

 

Erläuterung zu den staatlich induzierten Preisbestandteilen

  1. Den Kosten für die Erzeugung, Beschaffung, den Vertrieb sowie Service und Dienstleistungen: Dies sind die vom Energieversorger grundsätzlich zu beeinflussenden Preisbestandteile.
     
  2. Den regulierten Netzentgelten: Die Kosten für die Netzinfrastruktur werden über die Netzentgelte auf die Netznutzer und damit die Letztverbraucher im jeweiligen Versorgungsgebiet verteilt. Die Regulierungsbehörden von Bund (Bundesnetzagentur) und Ländern stellen sicher, dass die Netzentgelte angemessen und diskriminierungsfrei sind. Von 2006 bis 2011 sind die Netzentgelte im Zuge der Netzregulierung deutlich gesunken. Der zunehmende Ausbau der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien verursacht in vielen Regionen Deutschlands jedoch einen erheblichen Investitionsbedarf in den Übertragungs- und Verteilnetzen , da neue Regenerativanlagen ans Netz angeschlossen und technisch integriert werden müssen). Dies führt u.a. dazu, dass seit 2012 in vielen Regionen Deutschlands steigende Netzentgelte zu verzeichnen sind.
     
  3.  

Konzessionsabgabe (Höhe individuell je nach Netzgebiet): Die Konzessionsabgabe ist ein Entgelt an die Kommune für die Mitbenutzung von öffentlichen Verkehrswegen durch Versorgungsleitungen. Ihre Höhe variiert in Abhängigkeit von der Gemeindegröße zwischen 1,32 und 2,39 ct/kWh (§2 Konzessionsabgabenverordnung (KAV)).

Stromsteuer/Energiesteuer: Die Stromsteuer/Energiesteuer ist eine durch das Stromsteuergesetz/Energiesteuergesetz geregelte Steuer auf den Energieverbrauch.

EEG-Umlage: Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien gefördert. Die aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) entstehenden Mehrbelastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.

KWK-G Umlage: Mit der KWK-G-Umlage wird die ressourcenschonende gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme gefördert. Die aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) entstehenden Belastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.

§ 19 StromNEV-Umlage: Mit der § 19 StromNEV-Umlage wird die Entlastung bzw. Befreiung stromintensiver Unternehmen von Netzentgelten finanziert. Die aus der Strom-Netzentgeltverordnung (StromNEV) entstehenden Belastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.

Offshore-Haftungsumlage: Mit der Offshore-Haftungsumlage nach § 17 f Energiewirtschaftsgesetz, welche voraussichtlich zum 1.1.2013 wirksam wird, werden Risiken der Anbindung von Offshore-Windparks an das Stromnetz abgesichert. Die aus der Offshore-Haftungsumlage entstehenden Belastungen werden bundesweit auf die Letztverbraucher umgelegt.

Mehrwertsteuer (i.H.v. 19%): Die Mehrwertsteuer wird für den gesamten Strompreis mit all seinen Bestandteilen erhoben.

 


Notdienst

Bei Stromstörungen wählen Sie bitte die Telefonnummer 02302 9173-651.

Störungsbeseitigungen an Elektroanlagen übernimmt ganzjährig nach Dienstschluss (kostenpflichtig) der Bereitschaftsdienst der Gas- und Elektrogemeinschaft, Telefon 02302 9173-0.

 

Energiekosten garantiert niedrig bis 2018 - Hier klicken und aktuelle Preisinformation laden!

 

Online-Kundencenter Stadtwerke Witten
 

 

Kundenzeitschriften
Lesen Sie unsere Kundenmagazine online:

Meine Stadtwerke und ener.go - die Kundenzeitschriften der Stadtwerke Witten